Schwerpunkt Bildnerische Erziehung

Information für alle Eltern/Erziehungsberechtigten der aufgenommenen SchülerInnen

Bitte um Eingabe der Daten der aufgenommenen SchülerInnen der 5. und 6. Klassen für das Schuljahr 2017/18 über den unten stehenden Link.

Alle Dateneingaben bitte bis spätestens 30.6.2017!

Vielen Dank!

Link zur Dateneingabe

 


Der Schwerpunkt für Bildnerische Erziehung ist in Modulen aufgebaut.
Pro Semester wird eines der folgenden Module vermittelt:

  • Grafik / Druckgrafik
  • Dreidimensionales Gestalten / Architektur
  • Design / Malerei / Fotografie
  • Performance / Multimedia / Computergrafik

 

Stundenzahl:

Bildnerische Erziehung: 6 | 7 | 6 | 5 Wochenstunden
Werkerziehung: 2 | 0 | 0 | 0 Wochenstunden

 

Reifeprüfung:

Zur Reifeprüfung muss das Schwerpunktfach Bildnerische Erziehung in zumindest einer der drei Säulen gewählt werden:

- Vorwissenschaftliche Arbeit zu einem BE-relevanten Thema

- schriftliche Klausurarbeit, bestehend aus theoretischem und praktischem Teil

- mündliche theoretische Reifeprüfung

 

Bildungsziel:

Die SchülerInnen sollen über die vertiefende Auseinandersetzung mit den Hauptbereichen der bildenden Kunst, der jeweiligen Technik, Materialität und Bildsprache bekannt gemacht werden.

Die Semesterarbeit bietet den SchülerInnen die Möglichkeit, ihren individuellen Ausdruck im speziellen Medium zu finden und eigenständig umzusetzen.

Vorlieben, Begabungen können erkannt werden und durch den Kontakt mit künstlerischen und kunsthandwerklichen Berufen zu eigenen zukünftigen Berufsvorstellungen reifen.

Neben dem praktischen Arbeiten wird über die Vermittlung von kunsttheoretischen, kunstgeschichtlichen und medientheoretischen Inhalten, Wahrnehmung und Reflexion von Umwelt und Kunst bewusst gemacht.

Die direkte Begegnung mit "Originalen" bedingt Ausstellungs- und Museumsbesuche, sowie eine mehrtägige Fahrt zu einer internationalen Kunstschau oder renommierten internationalen Sammlung.